Mainz von W-W, dem Winterhafen zum Wohnungsbau – Dreikönigshof, Kupferberterrassen und Baertschsiedlung

Winterhafen, Römisches Theater, Oberstadt, Kupferbergterrasse

Mainz von W-W, dem Winterhafen zum Wohnungsbau – Dreikönigshof, Kupferberterrassen und Baertschsiedlung

Ein Tourenvorschlag für architekturinteressierte Erstbesucher von Mainz, die Höhepunkte sehen möchten.

Die römischen Metropole Mongontiacum, Überreste davon, werden im ersten Teil der Tour wiederholt zu sehen sein. Im zweiten Teil dominieren unterschiedliche Wohnungsbauprojekte, die auf jeweils eigene Weise mit dem Thema Urbanität umgehen. In welcher Richtung Sie die Führung wählen, ist Ihnen überlassen. Die Führungen Mainz von Z-Z und Mainz von W-W können auch als Anregung verstanden und individuell variiert und kombiniert werden.

In der vorgeschlagenen Laufrichtung beginnen wir am Winterhafen, einem hauptsächlich zu einem Wohngebiet umgewandelten ehemaligen Gewerbehafen. In der Nähe befindet sich das Museum für Antike Schifffahrt, in dem ein im Rhein gefundenes römisches Schiff zu besichtigen ist. Wir beginnen dann mit dem Aufstieg, sehen dabei die Tunnels, der vom Rheinufer an diese Stelle verlegten Bahnlinie. Der ehemalige ‚Mainz Süd‘ heißt nun ‚Römisches Theater‘, da hier die Züge nun beinahe über die Bühne dieser antiken Schauspielarena rollen. Über die Festung erreichen wir die Kirche St Stephan. Hier sind die Chagall-Fenster touristischer Anziehungspunkt und neue Schulgebäude Ziel für Architekturinteressierte. Nach dem Überschreiten der steilsten Straßenbahngleise Deutschlands, erreichen wir das von Schweizer Architekten entworfene Wohnungsbauprojekt Dreikönigshof. Die Wohnungen sind hier auf eine Reihe Innenhöfe orientiert (allerdings ohne König). Etwas weiter gibt es das Wohnungsbaugebiet im Kästrich, von wo die Kupferbergterrasse einen schönen Blick über die Stadt und auf den Taunus bietet. Hinter dem Bahnhof meint man in Anbetracht der sich eng steil windenden Baentschstraße, in einer anderen gebirgigen Großstadt gelandet zu sein. Die Straße, oder besser Gasse, erschließt dies eigentümliche Wohnungsbauverdichtungsprojekt von Anfang des 20. Jahrhunderts.

  • Dauer: ab 3 Stunden Führung
  • Fortbewegung: zu Fuß
  • Leistungen: Architekt oder Architekturhistoriker*in als Guide, Wahlmöglichkeit des Treffpunkts, des genauen Tourverlaufs und gewünschter Pausen
  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch

project selection

Winterhafen

  • Malakoff Terrasse (Realgrün Landschaftsarchitekten)
  • Archäologisches Zentrum Mainz (Schröllkamp Architektur / Bernhardt + Partner)

Römisches Theater / Zitadelle

  • Bahnhof Mainz Römisches Theater (Dr. Sever Severain)
  • Zitadelle (mann+schneberger)

Oberstadt

  • Pfarrheim St Stephan und Willigis-Gymnasium (AV1 Architekten)
  • St Stephan mit Chagall Fenstern
  • Dreikönigshof (Atelier 5)
  • Kupferbergterrassen – Stadtquartier Kästrich

Bahnhof und Umgebung

  • Hauptbahnhof (u.a. gmp, Fini Produktions Architekten)
  • Baentschsiedlung
Winterhafen
St Stephan – Zitadelle – Römisches Theater
Dreikönigshof
Stadtquartier Kästrich mit Aussicht