Tour Westend Campus Westend

Bildung und Bürgertum

Eine Tour für Frankfurter und Besucher, die sich für die Geschichte und die Gebäude des Westends und des Campus Westend interessieren.

Das Westend war seit Beginn des 19 Jh. Wohnort des begüterten Frankfurter Bürgertums, das Bildung und Kultur in der Stadt finanzierte. Nach dem Krieg sollten die Villen Bürohochhäusern weichen. Für den Erhalt dieses großbürgerlichen Erbes kämpften in den 1960er Jahren Studenten. Nun, nicht mehr so demonstrationsfreudig, studieren sie auf dem Campus Westend.

Bei dem Architekturspaziergang sind noch einige prächtige Villen zu sehen und spannende Geschichten über manch berühmten Bewohner zu hören, genauso wie über die bundesweit bekannten Protestaktionen der 1960er Jahre.

Der Autor des ‚Struwwelpeters‘, der Psychiater Heinrich Hoffmann, initiierte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, nördlich des Westends den Bau eines modernen psychiatrischen Krankenhauses. Nach Verlagerung der Klinik in den 1920ger Jahren, ließ sich auf dem Gelände die Hauptverwaltung der IG Farben nieder. Vom Architekten Hans Poelzig stammen die Pläne für dieses größte Bürohaus Europas. Kurz danach wurden hier allerdings auch größte Verbrechen in die Wege geleitet: die Produktion des KZ Vernichtungsgases und Beschäftigung vieler Zwangsarbeiter. An verschiedenen Stellen auf dem Gelände wird jetzt daran erinnert.

Von 1945 bis in die neunziger Jahre diente das Gebäude als Hauptquartier der amerikanischen Streitkräfte in Deutschland, zuletzt hermetisch abgeriegelt. Offen und zugänglich ist es nun als Hauptgebäude des Campus Westend der Goethe Universität.

Anstelle von Fassaden mit Parolen und Plakaten, wie auf dem bisherigen Unigelände, findet sich auf dem Campus Westend eine Mischung aus Disziplin und entspannter Gelassenheit. Die modernen und kompakten Institutsgebäude mit klassischen Kalksteinfassaden repräsentieren eine konzentrierte Lernatmosphäre, während die zwei breiten Grünstreifen mit großen Bäumen, schattigen Rasenflächen und vielen Caféterrassen Entspannungsmöglichkeiten bieten.

Projektauswahl

Westend

  • Triton (Nägele, Hofmann und Tiedemann, letzte Renovierung Claus & Kaan und Tektonik)
  • Hochhaus am Park (ABB, KSP Jürgen Engel)
  • Palmenhaus (Fritz Keyser, Ernst May, David Chipperfield)

Campus Westend

  • Masterplan (Ferdinand Heide Architekten)
  • Hauptgebäude (Hans Poelzig, Umbau zum Universitätsgebäude Dissing & Weitling)
  • Zentrales Hörsaalgebäude, Seminargebäude (Ferdinand Heide Architekten)
  • House of Finance (Kleihues Kleihues Architekten)
  • Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, PEG – Psychologie, Erziehungs- und Gesellschaftswissenschaften und Präsidium (Müller Reimann Architekten)
  • Max-Planck-Institut für Europäische Rechtsgeschichte (Volker Staab Architekten)